KUNSTLICHT 1: Schloss Drachenburg

24 KUNSTLICHTER – Adventskalender

In Rosa und Lila, in Gelb, Blau und Violett strahlt die illustre Fassade von Schloss Drachenburg bis weit ins Rheintal. Der Standort ist grandios. Keine 500 Meter Luftlinie entfernt erhebt sich die tausendjährige Trutz der Burg(ruine) Drachenfels – weltberühmt und vielbesungen.

Die Schloss-Geschichte ist kürzer als nach dem äußeren Anschein. 1883 erbaut erweckt es aufgrund seiner neoromantischen Architektur einen viel älteren Eindruck. Der Name selbst führt ständig zu Verwechslungen: Schloss Drachenburg wird verwechselt mit Burg Drachenfels, die als Ruine auf den schwarzen Felsen thront. Der Fels selbst heißt Drachenfels und so wird auch das Schloss schon mal Schloss Drachenfels genannt oder gar selbst als Burg bezeichnet, was es nie war und bis heute nicht ist.

An den Adventswochenenden findet auch dieses Jahr wieder der Weihnachtsmarkt rund um das illuminierte Schloss statt.

Mehr Geschichte(n) zu Schloss Drachenburg auf der Schloss-Webseite und hier und dort.

gerne kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close