KUNSTLICHT 11: Lichterkette Matterhorn

24 KUNSTLICHTER – Adventskalender

Leuchtende Route der Erstbesteiger

Eine spektakuläre Lichterkette markierte 2015 die Route der Erstbesteiger des Matterhorns. Bis weit ins Tal leuchteten die roten Lichter anlässlich des 150-Jahr-Jubiläums seiner Erstbesteiung. Sie reichte von der Hörnlihütte bis zum Gipfel. An vielen Stellen der Kette trugen Bergsteiger die Stirnlampen am Kletterhelm, an anderen Stellen kamen von den lokalen Bergführern vorinstallierte Lampen zum Einsatz. Für die Umsetzung dieser Installation arbeitete die Bergausrüstungsfirma Mammut eng mit den Zermatter Bergführern zusammen, die im Jubiläumsjahr die Route der Erstbesteiger während eines ganzen Monats illuminierten und die Mammut-Aktion als Testlauf nutzten.

Tödlicher Absturz

Das Matterhorn ist weltberühmt – als einer der höchsten Berge der Alpen mit 4.478 m Höhe vor allem „wegen seiner markanten Gestalt und seiner Bergsteigergeschichte. Am 14. Juli 1865 gelang der 7er-Seilschaft von Edward Whymper, die Erstbesteigung. Edward Whymper erreichte als erster den Gipfel. Beim Abstieg stürzten die vorderen vier der Seilschaft (Croz, Hadow, Hudson und Douglas) noch oberhalb der sogenannten. «Schulter» über die Nordwand tödlich ab.“ (Wikipedia)

gerne kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s